Aktuelles

Knapp 240 Bäume für den Partnerschaftswald in Patacamaya erradelt!

Trier - Sich im Kreis bewegen und doch vorankommen. Das war die Kunst der Radfahr-Aktion der Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier am Sonntag, 3. Juni, beim Rad-Rundkurs rund um den Trierer Dom. Denn, für fünf gefahrene Runden um den Dom, also für fünf Kilometer Radeln, wird ein Baum-Setzling in Bolivien gepflanzt werden. In diesem Jahr fördert die Diözesanstelle den Partnerschaftswald in Patacamaya. Der Rad-Rundkurs war zeitgleich mit der Auftakt-Veranstaltung zum diesjährigen Trierer Stadtradeln und wurde in Kooperation mit der Stadt Trier organisiert.

Auch Weihbischof Jörg Michael Peters umrundete die Kathedrale für den guten Zweck. Er war einer von insgesamt 50 Teilnehmenden, die 730-mal um den Dom fuhren. Sie zusammen sponserten damit 238 Bäume für das Partnerland des Bistums Trier. Diese Zahl wird nach Auskunft von Ludwig Kuhn, dem Leiter der Diözesanstelle, noch steigen, da einige Teilnehmer ihren Beitrag noch überweisen werden.

„Freude am Sport und das für eine gute Sache“, so erläuterte Weibischof Peters seine Motivation an diesem sonnigen Nachmittag. Die Strecke selbst war für ihn keine größere Herausforderung. „Ich fahre häufig mit dem Rad und am liebsten die Strecke von Trier nach Saarburg.“ Auch für Ludwig Kuhn stand der Spaß am Radfahren im Mittelpunkt. „Zudem unterstützen wir damit die konkrete Umsetzung eines Projektes in unserem Partnerland Bolivien“, erklärt Kuhn. Ein Schwerpunkt der Partnerschaft sei die Klimagerechtigkeit „und das ist etwas, an dem beide Partner arbeiten müssen: Wir hier bei uns, wie auch unsere Partner in Bolivien.“ Weiter...

Neuer Kardinal für Bolivien

Toribio Ticona: ein Kardinal, der nach Schaf und Mine riecht

Am Pfingstsonntag hat Papst Franziskus 14 neue Kardinäle ernannt. Viele von ihnen arbeiten in Randgebieten. Unter ihnen ist auch Toribio Ticona, ein emeritierter Bischof aus einer armen, von Landwirtschaft geprägten Diözese Boliviens. Bevor er Bischof wurde, arbeitete er als Bauer, Schuhputzer, Minenarbeiter, Maurer und Zeitungsverkäufer.

Viele hat seine Ernennung sicherlich überrascht, bricht sie doch mit dem traditionellen Bild von reichen Kardinälen der Kirche, die aus Adelsfamilien stammen oder zuvor Bischöfe in den großen Städten der Welt waren. Toribio Ticona entspricht einem anderen Bild: Dem Bild des armen und einfachen Hirten, der immer nah am ländlichen Volk und den Minenarbeitern ist. Weiter...

Los Masis im Bistum Trier unterwegs!

Die bolivianische Musikgruppe Los Masis ist wieder in Deutschland auf Tournee und macht auch in unserem Bistum Halt!

Nachdem schon einige tolle Konzerte Ende April und Anfang Mai im Bistum stattgefunden haben, können Sie die Gruppe in den nächsten Wochen noch an folgenden Orten erleben:

DatumUhrzeitOrtVeranstaltung
Mittwoch, 20. JuniabendsSt. Bonifatius, NeuwiedMisa de solidaridad mit Chören
Donnerstag, 21. Juni20:00 UhrKath. Familienbildungsstätte, NeuwiedKonzert
Freitag, 22. Juni18:30 UhrSt. Margaretha, Neuwied/Heimbach-WeisGottesdienst und Konzert
Sonntag, 24. Juni15:00-18:00 UhrSt. Mauritius, Mühlheim-Kärlich

Konzert, Pfarrfest